Schachtschneider Automobile JAKO Energie- und Wasser Potsdam GmbH AOK Nordost DKB eon edis SAP ZAL Pro Potsdam -  Wohnen in Potsdam
Willkommen beim 1. FFC Turbine Potsdam

Diese Meldung wird präsentiert von
News | 30.10.2014 | 14:07 Uhr | 1. Mannschaft |

Pokalambitionen gegen Gäste aus Herford


Von Nadine Bieneck

Pokalambitionen gegen Gäste aus Herford
Lidija Kulis, hier im Bundesligaspiel gegen Herford, strebt mit ihrem Team im Pokalduell nach einem Erfolgserlebnis.
Foto: Jan Kuppert
Reges Treiben herrschte in den letzten Tagen beim Turbine-Team: Fünf Spielerinnen waren mit ihren Auswahlteams zu Länderspielen unterwegs (wir berichteten), Stefanie Draws und Ingrid Wells befinden sich gegenwärtig auf Fußballentwicklungsreise in Sansibar. Der in Potsdam verbliebene Rest bereitet sich währenddessen nicht weniger intensiv auf das Sonntag anstehende DFB-Pokal Achtelfinale gegen den Herforder SV vor (Anstoß 14 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam).

Das Pokalspiel ist für uns eine Standortbestimmung.Bernd Schröder, Cheftrainer Turbine Potsdam

Die Stimmung bei Turbine-Coach Bernd Schröder darf man durchaus als angespannt bezeichnen. „Nicht zuletzt durch den Punktverlust in Duisburg sind wir negativ beeindruckt. Wir werden Sonntag sehen, wie wir die letzten negativen Ereignisse aus den Köpfen bekommen haben“, blickt er auf das Pokalduell gegen den Herforder SV, Tabellenletzter der Bundesliga. „Dass dies nichts zu sagen hat, haben wir ja beim Spiel in Duisburg gesehen. Der MSV lag in der Tabelle auch weit hinten.“ Zudem bleibe abzuwarten, „wie unsere Nationalspielerinnen von den Länderspielen zurück kehren. Hinter Asano Nagasato liegt beispielsweise eine halbe Weltreise.“ Die Japanerin absolvierte mit ihrer Auswahl in den vergangenen Tagen zwei Länderspiele im WM-2015-Land Kanada.

Zugleich sieht Schröder das Pokal-Duell auch als Wachrüttler. „Dieses Spiel stellt für uns eine Situation dar, die uns zeigt, wo wir stehen; für uns ist es eine ganz wichtige Standortbestimmung. Der Ausgang dieser Begegnung ist für uns auch immens wichtig für die nächsten anstehenden Spiele, in denen wir nichts mehr verschenken können. Natürlich wollen wir gewinnen und in die nächste Pokalrunde einziehen. Wir wissen aber auch, dass sich Herford noch einmal gut verstärkt hat und unser 4:0-Sieg zum Saisonauftakt für das Pokalspiel ein Muster ohne Wert ist. Pokalspiele haben zudem immer einen besonderen Charakter, was man in dieser Woche grad auch erst wieder bei den Männern gesehen hat. Wir sind nach dem Spiel in Duisburg verunsichert, der Punktverlust hängt den Spielerinnen noch dran.“ Helfen dabei soll die ein oder andere Trainingsumstellung, die der Cheftrainer in den vergangenen Tagen vorgenommen hat: „Wir haben einige Dinge geändert und in den letzten 14 Tagen gut gearbeitet. Nun müssen schnell in dieses Spiel kommen und uns selbst aus dieser Situation wieder herausziehen.“

Gegen den Herforder SV nach Lage der Dinge wieder dabei ist die zuletzt verletzt ausgefallene Lidija Kulis: „Herford wird sicher sehr kompakt und in der Defensive stark spielen und versuchen, mit ein, zwei Spielerinnen nach vorn zu kontern. Die haben gesehen, dass wir zuletzt Probleme hatten und werden natürlich versuchen, Tore zu machen und uns zu überraschen. In der Bundesliga spielt jede Mannschaft sehr guten Fußball und ist daher ein starker Gegner, wir müssen hellwach sein. Wir haben außerdem aus dem letzten Jahr im Pokal noch etwas wieder gut zu machen und wollen diese Saison so weit wie möglich kommen. Außerdem brauchen wir endlich wieder ein Erfolgserlebnis nach den letzten drei Spielen und wollen endlich wieder gewinnen, das ist auch gut für das Selbstbewusstsein“, gibt sich die 22-Jährige kämpferisch. Personell stehen Trainer Bernd Schröder bis auf die Langzeitverletzten Stefanie Draws und Magdalena Szaj nach Lage der Dinge alle Spielerinnen zur Verfügung.

Geleitet wird die Partie im Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam von Mirka Derlin aus Bad Schwartau. Der Anpfiff erfolgt 14 Uhr, die Stadiontore sind ab 12:30 Uhr geöffnet. Tickets können im Onlinevorverkauf über Reservix erworben werden [1]. Die Pokal-Achtelfinalrunde findet ihren Auftakt bereits am Samstag (1.11., 11 Uhr) mit der Partie 1. FFC 08 Niederkirchen - SC Freiburg.

Weiterführende Links zum Thema:
[2] DFB-Pokal Saison 2014/15 >> http://www.turbine-potsdam.de/ms01_pokal1415.phpExterner Link

Zurück zur letzten Seite Teilen

Weitere aktuelle News aus der Rubrik 1. Mannschaft
25.08.2015 | 21:00 Uhr: Generalprobe geglückt
25.08.2015 | 10:00 Uhr: Generalprobe: Turbine gegen Paris
 
Turbine-TV
Unser letzter Videobeitrag auf Turbine-TV. All unsere Videos unter tv.turbine-potsdam.de.


Die letzten Meldungen

Meistgelesen im Monat 01/2018

Noch keine Meldungen in diesem Monat.

Meistgelesen in der Saison 2014/15

Zufalls-Meldungen aus der Saison 2014/15




Der 1. FFC Turbine Potsdam wird unterstützt von Hauptsponsor DKB, Deutsche Kreditbank AG, sowie den Premiumsponsoren AOK Nordost, Schachtschneider Automobile, JAKO, EWP, E.DIS, SAP, ZAL und Pro Potsdam!