Schachtschneider Automobile JAKO Energie- und Wasser Potsdam GmbH AOK Nordost DKB eon edis SAP ZAL Pro Potsdam -  Wohnen in Potsdam
Willkommen beim 1. FFC Turbine Potsdam

Das AOK Nordost Perspektivteam


AOK Nordost Perspektivteam

Anna Frehse gehört seit Sommer 2013 zum Kader des AOK Nordost Perspektivteams. Sie berichtet über ihren Weg an die Sportschule Potsdam und was es bedeutet, in Potsdam Fußball als Leistungssport zu betreiben.

Hallo,

Anna Sophie Frehse ich bin Anna Frehse, 14 Jahre alt und seit letztem Sommer auf der Sportschule Potsdam. Hier kann ich meinen Traum leben und Sport gleichzeitig mit Schule und Freunden kombinieren.
Mein Tagesablauf ist hier ganz schön durchgeplant. Ich habe morgens um halbacht für zwei Stunden Schule, und dann um halbzehn Training. Nach dem Training habe ich drei oder vier Stunden Schule (so ist es an den meisten Tagen). Nach der Schule habe ich immer Training, also zwei Trainingseinheiten pro Tag. Dazu muss man jedoch sagen, dass das Training morgens zum Schulfach Fußball gehört. Ja, es stimmt, Fußball ist für mich auch ein Schulfach, auf das ich auch eine Note bekomme. Es ist ein voller Tag, aber man hat trotzdem viel Freizeit, wie zum Beispiel an den Abenden. Da können wir auch in die Potsdamer Innenstadt fahren und viel Zeit mit Freunden und Teamkameraden verbringen.
Zudem lerne ich hier auch viele andere Sportarten kennen, zum Beispiel in der Schule. In jeder Klasse sind zwei Sportarten untergebracht, in meiner Klasse sind das Fußball und Rudern. Die Lehrer nehmen Rücksicht auf den Sport und stimmen den Unterricht auf die Leistung der jeweiligen Schüler ab. Dadurch kann man einen guten Ausgleich zwischen Sport und Schule finden.
Das Training hier bei Turbine Potsdam ist Klasse. Im Gegensatz zum Training, dass ich früher in meinem Heimatverein gemacht habe ist es sehr spezialisiert und professionell. Neben den fußballspezifischen Trainingseinheiten wird auch Fitness und Kondition trainiert. So haben wir zum Beispiel Donnerstag meistens in der Leichtathletikhalle Training. Dort wird entweder die Ausdauer auf die Probe gestellt, oder man macht Stabi-Übungen und „Kittel“-Training für die Koordination, um Verletzungen vorzubeugen.
Insgesamt sind die Einheiten teilweise schon anstrengend, aber auch mit Erfolg und einer Menge Spaß verbunden. Auch mit meinen Teamkameradinnen verstehe ich mich gut. Weil zwei Mal am Tag trainiert wird, wächst man als Mannschaft zusammen und kann sich von Einheit zu Einheit als Team verbessern. Da hier alle ähnliche Interessen und Ziele haben, kommt man eigentlich perfekt miteinander aus.

Punktspiel mit Turbines U15-Juniorinnen
Beim Punktspiel mit Turbines U15-Juniorinnen.

Wie ich auf den Sport gekommen bin ist einfach zu erklären: Fußball hat mich schon immer fasziniert. Der Teamsport macht mir Spaß und man nimmt immer eine neue Herausforderung an. Mit sechs Jahren habe ich dann begonnen Fußball zu spielen. In meiner Heimatstadt in Nordrhein-Westfalen habe ich angefangen, in einer Jungenmannschaft zu spielen. Obwohl ich das einzige Mädchen in der Mannschaft und im Kreis war, hat es mir sehr viel Spaß und Erfahrung eingebracht, mit den Jungs zu spielen. Deshalb hab ich dann Anfang des letzten Jahres für das Leistungszentrum Hannover 96 gespielt.
Zum Ausgleich für den Fußball habe ich auch eine lange Zeit Leichtathletik und Taekwondo gemacht. Das hilft mir jetzt, aufgrund der Ausdauer, beim Fußball.
Die Eliteschule bringt mich näher an den Traum, einmal Profifußball zu spielen. Insgesamt ist die Sportschule Potsdam eine super Möglichkeit, sein Ziel in Verbindung mit dem 1. FFC Turbine Potsdam zu verfolgen.

Anna Frehse (Sommer 2014)

Weiterführende Links:

Ausführliche Informationen zum AOK Nordost Perspektivteam gibt es hier und in unserer Broschüre:
www.turbine-potsdam.de/aoknordostperspektivteam.php
www.turbine-potsdam.de/aoknordostperspektivteam_paper.php
Ausführliche Informationen zur Sportschule Potsdam und den Perspektivsichtungen für die Aufnahme an der Sportschule Potsdam gibt es hier:
www.turbine-potsdam.de/sportschule-potsdam.php
www.turbine-potsdam.de/perspektivsichtung.php
Ausführliche Informationen zur AOK Nordost gibt es unter www.aok.de/nordost.


Die Nachwuchsabteilung des 1. FFC Turbine Potsdam wird unterstützt von:
Autolackierei Dietrichs



Der 1. FFC Turbine Potsdam wird unterstützt von Hauptsponsor DKB, Deutsche Kreditbank AG, sowie den Premiumsponsoren AOK Nordost, Schachtschneider Automobile, JAKO, EWP, E.DIS, SAP, ZAL und Pro Potsdam!